6. Dezember

Sankt Nikolaus

Sankt Nikolaus soll einst Menschen in Not geholfen und vor allem ihre Kinder beschenkt haben. Das feiern viele Christen in jedem Jahr mit dem Nikolaustag am 6. Dezember. Der heilige Nikolaus war Bischof der Stadt Myra. Sie liegt heute in der Türkei, direkt am Mittelmeer. Nikolaus soll von seinen Eltern sehr viel Geld geerbt haben. Die Legende erzählt, dass er das Geld nicht für sich behielt, sondern damit armen Menschen aus ihrer gröbsten Not heraus half. Vermutlich hat er auch viele Kinder beschenkt. Weil Nikolaus mehr an die Armen als an sich selbst dachte, verehren ihn Christen bis heute als Heiligen und erinnern sich in jedem Jahr am Nikolaustag an ihn.


Böse Begleiter

In vielen Ländern hat der Nikolaus übrigens auch einen bösen Begleiter. Der Nikolaus beschenkt die artigen Kinder, während sein Begleiter Kinder erschreckt, die unartig waren. In Osteuropa wird der Begleiter "Krampus" genannt. In den Niederlanden gibt es den "Zwarte Piet" - den Schwarzen Peter.



Quellen: www.religionen-entdecken.de
www.zdf.de/kinder/logo/woher-kommt-der-nikolaus-100.html



Termine

01.09.2021 / 19:00

Elterntreff für starke Eltern

virtuell


27.08.2021 / 15:44

Kurs "Starke Großeltern - Starke Kinder"

Wege in eine gelassenere Erziehung


07.07.2021 / 19:00

Elterntreff für starke Eltern

virtuell